Diamanten & Raketen II

Seit seiner Gründung 1993 wollte Klang Elektronik aus Offenbach und Frankfurt am Main einen alternativen Raum für elektronische Musik jenseits der Dancefloor-Moden der jeweiligen Zeit herstellen. Die analytische Auseinandersetzung mit den Klängen brachte ebenso Obskures und wie Erfolgreiches ans Tageslicht. Für die zweite Labelcompilation hat Roman Flügel Tracks aus dem gesamten Katalog zusammengestellt: Die Stücke von Sun God, Alter Ego, Siro, Dan Curtin oder Raudive reichen bis in die Anfangszeit des Labels zurück. Obwohl das Spektrum der vertretenen Musiker groß ist, wird die Programmatik des Labels schnell und entschieden zum Ausdruck gebracht: Bei Klang geht es darum, die poppigen Strukturen auszuhebeln, die sich immer wieder in die elektronische Musik einschleichen. Statt sich in Zitaten zu verlieren, werden etwa bei Anthony Shake Shakir oder Alex Cortex durch Loops die Charakteristika der jeweiligen Klänge herausgearbeitet. Statt durch die elektronischen Sounds bloß bekannte Gefühle und Erfahrungen wiederzugeben, geht es auf dieser schönen CD darum, zu erkunden, was die Klänge im menschlichen Körper und Hirn auslösen.