Detroit Vs. Sheffield (inkl. Robert Hood, Forgemasters Mixes)

Das letzte Album von The Black Dog hatte wie erwartet eher cineastische Qualitäten, der Dancefloor wäre nicht gerade die erste Adresse im Reise-Tagebuch der Engländer. Dieses Spielfeld wird eher den Auskoppelungen überlassen. Rob Hood verabreicht dem bisher eher schwerfälligen „Train By The Autobahn“ in zwei Mixen ein bemerkenswertes Behandlungspaket: mal im „DJ Mix“ extrem treibend, mal im „8 Mile Remix“ als perfekter Introtrack in Cruise-Geschwindigkeit. Bepope Male sehr lohneswert und definitiv Stücke, die man mehr als einmal auflegen wird. Bleibt noch „Siiipher“, das im „The Bass Soldier’s Forgemasters Remix“ alte Sheffielder Helden reanimiert. Die Forgemasters, 1989 der erste Act des Labels Warp, bringen hier ein böses Electromonster zur Welt, das hoffentlich der Vorbote neuer Tracks ist.