Destiny

MG77 ist ein Sublabel von Mental Groove, betreut von DJ Maxximus, von dem auch der erste Release kommt. Wie auf ihrem Warp-Klassiker „Mercedes Bentley vs Versace Armani“ teilen sich DJ Maxximus und Something J eine Maxi mit zwei Versionen des gleichen Tunes: Maxximus fokussiert auf das Ragga-Vocal, verzichtet auf den eigentlichen Beat, der nur gegen Ende kurz durchscheint, die Taktung durch harsche Sounds und ultratiefe Bassschübe reicht aus, um verstörend und dystopisch zu wirken – etwa als Break in einem harten D’n’B-Set; Something J stellt den Electronoise mit analogen Drums auf den Nu-Skool-Dancefloor. Jede Kurve in den Grooves dieser Platte sagt: Wenn Dir die zu stark ist, dann bist Du zu schwach.