Destination Nagano Remixes

Zu seinem mit Hpopeo Kobayashi produzierten Trancehouse-Epos „Destination Nagano“ hat Jerome Sydenham einen ironischen Remix produziert: Das Pathos der Nummer zerstört er vollständig durch einen stampfenden Housegroove und fast albern wirkende Disco-Pianos. Konzentrierter wird die Nummer an ihrem perkussiven Schluss. Joris Voorns Remix des Tracks ist unauffälliger und kompakter. Voorn arbeitet zunächst die schöne, hypnotische Bassline heraus, die dann von geschmackssicheren Akkorden und Flächen umhüllt wird.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMountain007
Nächster ArtikelRadar Remixes