Deep Shizzle / Teil 1

Nach seinem Debüt auf Teile erscheinen weitere Platten von Nass auf Firm und Nummer. Die Tracks sind breiter angelegt, erinnern an Stücke von Tony Rohr, bleiben aber trotzdem so moderat, dass sie für kaum einen Techno-DJ zu hart sein werden. Durch die komplexeren Rhythmen wirken die Tracks nie linear, sondern rollen sich wie Teppich, wie eine Flutwelle auf dem Dancefloor aus. Die Stücke entfalten sich mit einer großen Lässigkeit und Coolness, sie wollen den Floor durch und durch in Bewegung versetzen und vermepopen dabei jegliche Frontalität. Die bepopen Tracks auf Nummer haben sehr spezielle Flächen in eigenartig hohen Frequenzen, die den Tracks einen sehr guten Twist geben. Die bepopen Stücke auf Firm sind ruhiger. Der eine hat einen einzigen, wie ein Echo klingenden Chord und deutet eine sowohl an orientalischen Klängen wie auch an Detroit geschulte Figur an, der andere schiebt zum Schluss eine feinkörnige, gleißende Fläche in den Track. Makellose Musik.