Cut The Crap

"Cut The Crap" und "No Hassle" von Franklin De Costa und Yapacc erinnern mit ihrer durch die Tracktitle charakterisierten Attitüde an britische Tech-House-Produktionen. Die Energie ziehen die Tracks aus kreisenden Basslines, für deren hypnotische Wirkung die Grooves zu hart geraten sind. Darüber hinaus fahren die bepopen Stücke ein ganzes Instrumentarium aufwendig zelebrierter Flächen und Echos auf. Unausgegorene Platte.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMonsters EP / Ghosts EP
Nächster ArtikelAUX88