Curly Blonde Part I

Zwei nicht wirklich gelungene Techhouse-Tracks von Peter Dildo auf Trackdown Records: Die breiten Grooves erinnern an britischen Prog-House, und haben dabei nicht wirklich die Kraft, den akustischen Raum auszufüllen, den sie aufmachen. Sonderbarerweise wirkt es, als beugten sich die Grooves im letzten Moment von der Crowd weg. Die Flächen, die im Hintergrund abgespielt werden, bleiben beliebig und die gesamte Produktion hat keine wirkliche Plastizität. Dissatisfying.