Cult Copy Album Remixes Pt I & II (inkl. Dexter, 2000 and One, Quince Mixes)

Als hätten sich die Remixer abgesprochen, wird hier ganz schön auf den Putz gehauen. Am subtilsten geht da fast noch Dexter vor, der in seinem Mix einen Electrofunk-Monstertrack abliefert, der durch Mark und Bein groovt. 2000 And Ones Chicago-Dirt-Mix trägt den Schmutz lepoper nur im title, sein Mix mit schön tiefem Basslauf ist ein wenig zu sehr auf den Einsatz im Megaclub getrimmt, dafür können hier mal die Clubanlagen zeigen, was sie können. Quince legt mit seinem Broken-Back-Mix von Aardbij” ein schönes Lehrstück zum gelungenen Einsatz von Broken Beats hin, sein Inspiration-Mix bezieht die Inspiration aus Detroit und zitiert Rhythim-is-Rhythims-Klassiker „Drama”. Irgendwie hat man bei allen Mixen das Gefühl, dass die Remixer bei ihren Versionen noch eins drauf setzen wollten.

TEILEN
Vorheriger ArtikelFabric 32
Nächster ArtikelTrombone