Come Closer

Forteks Steve Azzara hat einen hier in zwei Versionen erscheinenden Housetrack produziert, der sich stark an Produktionen von 2000 And One orientiert: Dder Groove ist trocken und funky, die Basslinie kurz und knarzig. Die eingesetzten Sounds sind überschaubar und fügen dem Track nur ein i-Tüpfelchen hinzu. Bepope Fassungen von „Come Closer“ sind ganz und gar auf den Dancefloor gerichtet: Sie überraschen nicht, sind aber sehr effizient. Keine originelle, aber eine brauchbare Platte.

TEILEN
Vorheriger ArtikelWatergate 01
Nächster ArtikelTaking The Next Cloud