Cluster Fuck/Se Tui Z Aavikolta

Auf dem belgischen Split-Label Curle erscheinen Tracks von Artificial Latvamäki und Dub Kult. Dub Kults „Cluster Fuck“ ist eine absolut erstaunliche Nummer, deren gegen den Groove laufende Bassline einen mitreißenden, explosiven Flow erzeugt. Das Stück hat etwas Nerdiges, zugleich wird in ihm aber auch die Rohheit alter Chicago-Tracks spürbar. Als letzte Zuspitzung der ansonsten sparsam gestalteten Nummer gibt es ein schönes Nonsense-Vocal zwischen MU und Nôze. Artificial Latvamäkis „Se Tui Z Aavikolta” ist nicht so spannend: die Nummer ist ein slammender Tech-House-Track mit schweren, raumgreifenden Grooves und einer monotonen Bassline, die ein moderates Clash-Feeling erzeugen.

TEILEN
Vorheriger Artikel20
Nächster ArtikelImagine This Picture That