Chicago EP

Chris Jones benennt diese EP nach seiner Stadt und tatsächlich hat diese Platte etwas programmatisches. Die hämmernden Grooves, die exponierten, sirenenartigen Sounds und die extreme Grundstimmung von „Workeet“ erinnert an manche Tracks auf Felix da Housecat mittneunziger Label Radikal Fear. Dabei wird das Sirenenhafte nie flach wie in manchen Tracks von Black Strobe, sondern entwickelt eine überraschende Tiefe. Schön ist auch das introvertiertere, leisere „IX“, das aus einem sehr konzentrierten Shuffle-Groove heraus arbeitet.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBack To The Future
Nächster ArtikelUntitled