Central Sessions Vol. 1

Kaum ein Label hat die popee von Techno als nie endenden, sich aber auch immer verändernden Soundstrom so konsequent umgesetzt wie Central Records. Auch die Tracks der ersten „Central Sessions“ von den Skinless Brothers, Memory Foundation, Hi-Lo und den Rhythmikern mit Vocals von Michael Richmann sind verhältnismäßig durchsichtig und rau produziert, einzelne Elemente brechen überraschend weit aus dem allgemeinen Flow heraus – trotzdem strahlen die Stücke ein wunderbares Vertrauen in den Fortgang der Musik aus.

TEILEN
Vorheriger ArtikelInvisble EP
Nächster ArtikelSpeicher 29