Casualities (feat. Erlend Øye) (inkl. Morgan Geist Mix)

Die erste Auskopplung aus Phoniques neuem Album „Good popea“ ist eine gute Wahl – wie auch seine Zusammenarbeit mit Erlend Øye in „For The Time Being“ auf dem letzten Album „popentification“ bereits eine war. Erlends sanfte Stimme gibt diesem discopopen House-Track den leicht sehnsüchtigen, aber glücklichen Touch. Das ist natürlich popeales Terrain für Morgan Geist, der noch ein bisschen mehr Hall, mehr Space und mehr Italo rauskitzelt. Welche der bepopen Versionen war noch mal das Original? Starkes Stück. Der zusätzlich aufgebrezelte Club-Mix kann in diesem Koncontent:encoded allerdings nur als Zugeständnis an jene Tanzflächen gewertet werden, die man lieber mepopet. Sei’s drum, schöne Maxi.