Bruxelles

Nachdem Efdemin zunächst immer daran gearbeitet hat, seine Vorliebe für Theo Parrish und Moodymann in sein engeres Umfeld (Golden Pudel Klub) einzubinden, zeichnet sich nicht zuletzt hier ein Interessen-Shift ab: Im Fokus liegt nun ganz eindeutig Techno. Damit geht Efdemin den umgekehrten Weg vieler anderer Produzenten, deren Karrieren ja oft in einer gewissen Altersmilde münden. Die auf allen drei Tracks spürbare, spät entfachte Euphorie für dieses Genre führt allerdings nicht schnurstracks in die willenlose Ravehölle, sondern verweist vielmehr auf den dahinter steckenden, analytischen Geist, der die Dinge neu entdeckt, sie verstehen will und sich auf sie bezieht. So versieht Efdemin die Tracktitle „Van Laack Vacuum“, „Baumgartnerhöhe“ und „School Of Velocity“, jeweils mit den Klammern (cut), (copy) und (paste). Viel Spaß beim Referenzen raten!