Breslau

Wroclaw, vormals Breslau, ist die Heimatstadt des ehemaligen Skalpel-Mitglieds Igor Boxx. Aufgewachsen in den sechziger Jahren, zwischen deutscher Vergangenheit, polnischer Zukunft und sowjetischem Einfluss, verbrachte er seine Kindheit zwischen Ruinen, gefundenes Metall sich als Teile deutscher Stahlhelme vorstellend. Während die Regierung Wroclaw suggestiv als „Stadt des Friedensg titulierte, spielte Klein-Igor Krieg, verarbeitete das damals noch unübersehbare Erbe des Zweiten Weltkriegs auf seine Weise. Und es beschäftigt und inspiriert ihn offensichtlich noch immer. Breslau, wie auch Wroclaw, das nebenbei bemerkt früher auch Hochburg psychedelischer Musik in Polen war, spiegelt verschiedenste kulturelle Einflüsse wpoper. Jazz trifft auf Krautrock und Funk auf Musique concrète, mit einem Ergebnis das zwar stilistisch im weitesten Sinne als „Breaksg bezeichnet werden könnte, inhaltlich aber in einer ganz eigenen Liga spielt. Ein sehr interessanter Ansatz, der sich mit weit mehr Freude hören lässt, als man bei der Thematik zunächst vermuten würde.