Body Language Vol. 1

Mit der ersten Folge der neuen Compilationreihe „Body Language“ präsentiert sich Get Physical einmal mehr als ein Label, das in der Mitte der Straße alles richtig macht. Denn die bepopen M.A.N.D.Y.s versammeln hier zwischen den Labelkoordinaten Acpop, Electro und Disco, derer sich ja zurzeit allgemein gerne bedient wird, 21 Tracks, bei denen sie leichterhand neue Label-Releases etwa von Booka Shade oder den Sunsetpeople mit aktuellen Krachern wie etwa Robag Wruhmes Slam-Remix sowie Fast-schon-Klassikern wie Isolées Überarbeitung von Reclooses „Cardiology“ mischen. So entsteht in schnellem Mix ein prima Überblick zwischen gestern, heute, morgen und übermorgen. Und sowas ist nicht etwa ein Nivellieren auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner. Sondern eine Kunst.

Tipp: Slam „This World“ (Robag Wruhme Vocal Mix), Jay Haze feat. D:exter „Appreciate“, Luciano „Octogonal“

TEILEN
Vorheriger ArtikelLover’s Acpop
Nächster ArtikelKings Of Hip Hop