Body Language 5

Chateau Flight wandeln auf den Fußspuren von DJ Dixon. Das Pariser Produzentenduo weiß natürlich genau, dass in diesem Fall nicht der kleinste Fauxpas erlaubt ist. Also erinnern sich I:Cube und Gilb’r an ihre durchdringenden Qualitäten. Das sind zum einen der Riecher für außergewöhnliche Platten jedweder Couleur und zweitens die prägende, unverkennbare Handschrift der eigenen Produktionen. So werden quirlige Tracks aus der persönlichen Schmiede wie „Baltrinigue“ ausdrücklich neu und exklusiv bearbeitet. Daneben stehen neckischen Einlagen wie „Space Warrior“ von Smith N Hack oder der Westbam-Klassiker „Monkey Say, Monkey Do“ und editierten Spezialitäten wie dem Todd-Terje-Remix zu „Claws Against Knives“ aus dem Fox-N’-Wolf Studio. Alles mit Bravur und Verstand gemixt und großartig dramaturgisiert. Höhepunkte sind vor allem die auf Vinyl noch nicht veröffentlichenden I:Cube-Knaller „Prophetization“ und „Pazuzu“, die es bald auf der Hausmarke Versatile geben wird. Legitimer Nachfolger und verdammt gutes Mixtape.

TEILEN
Vorheriger ArtikelKarhunainen
Nächster ArtikelStrictly Tiefschwarz