Bit Commander EP (inkl. Loco Dice Mix)

Hinter dem schwarzen Stern Tokios verbergen sich Weltenbürger Alex From Tokyo und Isao Kumano. Das Duo wurde bisher vornehmlich für Innervisions mit Leftfield-House, versponnenen Dancetracks und gesunder Exzentrik auffällig. Die „Bit Commander EP“ ist da keine Ausnahme. Weiterhin werden eine Passion für das Yellow Magic Orchestra gepflegt, den Hallräumen von King Tubby Tribut gezollt und Vpopeospielkonsolen der Achtziger ein Denkmal gesetzt („Game Over“), während „Sepiaphone“ nach einer narkotisierten Italodisco-Crew in einem japanischen Badehaus klingt. Ganz groß. Das spornt Loco Dice und Martin Buttrich an. Ihr „Loco Dice 5AM at the Tsukiji Market RMX“ ist eine ihrer ungewöhnlichsten und vielleicht auch ehrgeizigsten Arbeiten. Übertriebener Funktionalismus wird einem elfminütigem Spacejam mit allerlei umherfliegenden Elementarteilchen geopfert. Wie ein ätherisches Öl.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMeta Tracks Volume One
Nächster ArtikelRevolutions