Beyond The Cage

Geschickt verbindet das Duo Pupkulies & Rebecca auf seinem zweiten Album verspielte Minimal-Ästhetik mit klassischem Songwritertum zwischen Folk und Pop. Die elektronischen Backingtracks, clever arrangiert und dezent mit akustischem Bass, Rhodes-Piano und Gitarre aufgepeppt, hüpfen dabei warm, melancholisch und dennoch mit einem gewissen uplifting touch voran. Darüber schwebt die Stimme Rebecca Gropps, meist auf Englisch singend, aber auch auf Französisch und Deutsch, die nicht von ungefähr an amerikanische Folkrocksängerinnen der siebziger Jahre erinnert. Mal eher elektronisch treibend, mal unter gebrochenen Rhythmen eher zurückgelehnt entspannt, werden die schönen Kompositionen auf Beyond The Cage niemals langweilig. Sogar Bossa-Anleihen lassen sich aufspüren. Schöne, ruhige Musik, die trotz zahlreicher Minimaltechno-Reminiszenzen nie ihre ausgeglichene Intimität verliert. Minimaltronic-Chansons, sozusagen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMy Last Day
Nächster ArtikelSpeed Emotions