Better Than Italians EP

Schon die Sicherheit, mit der die staubigen Drums hier loslegen, das verzerrte Riff im Hintergrund, die Wüste im Blick, das ist durch und durch Rock’n’Roll. Wären da nicht das Bläsersample und die 4/4, so ließe sich „Allrighty“ allein ob des herrlich rotzigen Gesangs auf einem Feld zwischen den Stooges und den Eagles Of Death Metal verorten. Bitte mehr davon. Das discoaffine „Rumores“ mit seinem italosesken Nananana-Chor zieht dann – auch im perkussiv housigen Cocktail-d’Amore-Remix – ein wenig zu nahe am Fußball-Stadion vorbei, bleibt aber auf eine Art erfrischend aufgekratzt.