Before We Crawl EP

Irgendwie haben die Platten des Labels tatsächlich oft etwas sehr Defensives. Der titletrack ist ein eher sperriges, breakiges Stück, in dem sich bei genauerem Studieren allerlei Samples und Stimmen verfangen zu haben scheinen. Auf der B-Seite arbeitet ein monotoner Beat, den man auch auf Schaffhäuser-Platten vermuten könnte, untermalt von trancigen Sequencen, bevor es zu einem indisch klingenden, leicht esoterischen Outro kommt. Hinten dicht sozusagen.