Beat Fiend

Peacefrog, Klang oder Strictly Rhythm sind nur drei der Labels, die Dan Curtin im Laufe seiner lebenslangen Besessenheit mit Techno beehrt hat. Nach dem Wechsel seines Wohnsitzes von Cleveland (wo er einst einem jungen Studenten namens Morgan Geist die Stützräder abnahm) nach Berlin trifft man ihn jetzt auf Mobilee. „Beat Fiend“ ist insofern eine typische Dan-Curtin-Platte, dass sie von seiner sehr subtilen Handschrift lebt, die sich auch bei seinen Technosoul-Stücken nie in den Vordergrund drängte. Während die A-Seite Curtins Karikatur von Tribalhouse ist, benutzt „Amphibian“ Delfine, Stimmfetzen und Loops, um sich unvergesslich zu machen. Auffällige Platte für Mobilee.

TEILEN
Vorheriger ArtikelNuff/Nunna
Nächster ArtikelSatellite Religion