b-movie 6:00 am / Goetterfunken

misc.s zweite EP für Klang ist ein Techno-Monument: Obwohl Christopher Bleckmann und Hannes Wenner hier nicht den kleinsten Funken einer geschmepopigen Housigkeit zulassen, verhärten sich ihre Tracks niemals zu so etwas wie Industrial Techno. In dieser Musik gibt es keine Bitterkeit, keine Negativität: Diese Stücke wollen nichts anderes als die Crowd mit den elektronischen Klängen in ihrer größtmöglichen Prägnanz und Drastik konfrontieren. Jede abgerundete Ecke wäre da ein fauler Kompromiss. Fürwahr: Götterfunken.
Die vier Tracks auf ihrer neuen Sender-EP schmiegen sich im Gegensatz zu denen auf der Klang mehr an den Beton des Dancefloors an. Sie sind fließender und für misc.s Verhältnisse überraschend spielerisch. Immer wieder bauen sie sehr zwingende, mitreißende Soundströme auf, die von einzelnen Sound-Effekten dann noch weiter angetrieben, gebremst oder umgelenkt werden. Wissend.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDéjà Vu/ Beat Down
Nächster ArtikelCosmic Slope