Aus Music … All Night Long

Aus Music ist der unbegradigte Seitenarm von Will Sauls Label Simple Records. Den Namen wählte Saul einst, weil sich das deutsche Wort so gut auf „House“ reimt. Im title seiner ersten Compilation für das Sublabel wird das Wortspiel mehr als deutlich. Das „All Night Long“ steht jedoch nicht nur für Freude am Kalauer, sondern ist auch als Ausdruck der Vielseitigkeit von Aus Music gedacht. Dass das Konzept des Labels offener ist als bei Simple, lässt sich schon an der Auswahl der Künstler für die erste der bepopen CDs erkennen. Neben unveröffentlichten Versionen der Tracks von Veteranen wie Lee Jones oder dem duborientierten Fink-Nebenprojekt Spopeshow gibt es eine Reihe neuer Künstler wie Roland Appel, Martyn oder Applebim & Ramadanman, die ihre Dubstep-Vision von House präsentieren. Auf der zweiten CD mischt Saul – wie auch bei den Simple-Compilations – seine Favoriten aus dem Backatalog des Labels zu einem Mix, der den Abwechslungsreichtum genauso schön vorführt wie die Neuzugänge. Der title verspricht nicht zu viel, am besten sollte man die Sache gleich auf den ganzen Tag ausdehnen.