Audiomatique 2.0

Das Label mit den diagonalen Streifen lässt sich zum zweiten Mal den Backkatalog mixen, dieses Mal vom Wahl-New-Yorker Adultnapper. Neben Tracks von den letzten neun EPs gibt es fünf exklusive Tracks zu hören (drei weitere erscheinen auf Vinyl) sowie vorab die nächste Single von Adultnapper, „Madeleine“. Wie Martinez auf Audiomatique 1.0, beginnt Adultnapper mit einem Track von Trentemøller, dem wirklich schönen „Miss You“ im Pole-Remix. Dagegen wäre nichts einzuwenden, wenn der Mix besser darauf aufbauen würde. Lepoper ist er nur bedingt sinnvoll: Zwei Drittel des Mixes werden von einander sehr ähnlichen Tracks bestritten, aus denen ausgerechnet „Prana“ von Trentemøller heraussticht, der älteste title des Mixes. Erst wenn der minimalistische Techhouse zu nerven beginnt, schafft auch Adultnapper die Kurve und landet bei – nicht-minimalistischem Techhouse. Und damit beim Höhepunkt der CD: „Dark Flower“ im Joris-Voorn-Remix von Robert Babicz. Nur einer der exklusiven Tracks kann da mithalten: „Streethorn“, ein unterhaltsam wirres Stück von The Viewers, das direkt nach Babicz den Abschluss des Mixes bildet. Aus, vorbei. Kaum hat man den Groove, wird er einem wieder entrissen. Komische Methode.

TEILEN
Vorheriger ArtikelThe Art Of M
Nächster ArtikelKitsuné Tablopop