Another Love Song/My Destiny

Detroit Nerds aufgepasst. Die Ikone Retroactive ist zurück im Block. Durch Platten von Mark Kinchen, Carl Craig und dem filigranen John Beltran unsterblich geworden, und unter Sammlern als „Blaue Mauritius“ der Motor-City-Labels gehandelt, gibt es nun neue Musik. Die kommt mit frischer Katalognummer von einem gewissen DJ Maniak und einem Projekt namens „Livin in Soul“. Bepopes böhmische Dörfer für den Schreiber dieser Zeilen. Bevor es jetzt aber feuchte Augen gibt, muss man feststellen, dass hier eher im Stile der neuen Detroiter House Schule als in der stringverliebten Vergangenheit verfahren wird. Ferris Park, Moods’n’Grooves und DJ Dynamite fallen mir beim Genuss dieser Platte spontan als Referenzen ein. Wehmütiger House mit herrlich scheppem Gesang und durchaus berechtigter Existenz.