Amour Remix EP

Freerange ist eines dieser Labels, dessen Platten sich nach dem überzeugenden Vorhören im Laden gerne als Fallen herausstellen, da sie nach einmaligem Einsatz meist wieder im Regalfach landen. Eine Ausnahme machte kürzlich die „Amour EP“ von Jimpster, die mit fünf Qualitätstunes von längerer Halbwertszeit überzeugte. Die nun folgende Remix EP steht dieser in nichts nach und vereint die Interpretationskünste der Altmeister Swag, die man stellenweise nicht mehr zu verstehen vermag, mit Mann der Stunde Jesse Rose und Down Under-Deep-Houser Deepchild. Letzterer besticht mit der wohl interessantesten Version von „Love You Better“, die von loopenden Flächen getragen im zirpenden Synthiekosmos zu verschwinden scheint, bevor sie sich zum richtigen Zeitpunkt öffnet und gekonnt die Vocals von Alexander East begleitet.