Altered States

NRK-Boss Nick Harris liefert mit „Altered States – A Collection Of Deep, Minimal, Electronic & Dubby Excursions Into House“ eine Compilation, die einen Überblick bieten darüber möchte, wie vielfältig House sein kann. Eine nicht ganz einfache Aufgabenstellung. Auf zwei CDs finden interessante Tracks, die ein recht breites Spektrum abdecken, deswegen auch nicht immer so ganz zueinander. Die titleauswahl an sich ist hochkarätig und gelungen, als Bestandsaufnahme funktionieren diese CD durchaus. Zum Homelistening allerdings weniger, häufig reißt der nächste Track einen aus der Stimmung, in die man gerade durch den Track davor gekommen ist. Das macht ein wenig nervös. Nichtsdestotrotz: Die meisten title nennt man gerne sein eigen, als Allzweckwaffe im Auflege-Gepäck kann diese Compilation einem durchaus und berechtigt ans Herz wachsen. Allerdings gibt es nur einen Teil der Tracks auch auf Vinyl zusammengestellt. Für den DJ, der nichts gegen CDs hat, ist diese Compilation sinnvoll, für andere wird’s schwierig.
Tipp: Jamie Anderson „Time Is Now“ (Radio Slave Mix), Paul Woolford „Sealed in Amber“, Mood II Swing „Slippery Track“