Also

AM/PM haben schöne, schwebende, sehr minimale Tracks produziert, die mit ihren an Baby Ford erinnernden Grooves unprätentiöser und zugleich inhaltsreicher sind als manche Minus-Platten, die sich in solchen Zusammenhängen aber als sehr effektiv erweisen könnten. Die Beats beanspruchen nur ein begrenztes Spektrum des akustischen Raums, so dass die eindringlichen, diskontinuierlichen Sounds sich auf ihnen ablagern können wie der Raureif einer Winternacht.