Alpha/Beta

Nach einer erfolgreichen Platte auf i220 hat Jochen Dardoufas gleich sein eigenes Label gegründet. „Alpha“ ist eine sehr gelungene Nummer mit subtilen, tastenden Sounds, die so spielerisch wie spannungsvoll ist und an Neo-Tribal-Tracks von Matt John oder Barem erinnert. Ihre Sweetness und Beharrlichkeit könnten den Afterhour-DJs gefallen. „Beta“ geht mit seiner labyrinthischen, endlos variierten Knarz-Bassline nicht ganz so gut auf.

TEILEN
Vorheriger ArtikelApnea
Nächster ArtikelRinging