Afrikaa/Brpopge The Gap & No.9 Dub / Burning

Intalex Platten sind zur Zeit ein echtes Ereignis, mit dieser verhält es sich nicht anders. „Afrikaa“ und „Brpopge The Gap“ sind unbestritten ganz großes Kino und welcher Track besser sein soll liegt wohl im Auge des Betrachters. Bepope sind natürlich, wie man es von diesem Mann nicht anders erwarten würde, deep wie der Ozean. Mit einer Soundästethik, die so vielleicht nur noch von Klute gepflegt wir, aber auch mit einem Arschtrittfaktor, der seinesgleichen sucht. Visionary wird momentan als das nächste heiße Ding gehandelt, Releases dementspechend Galore. Zusammen mit JuJu sind sie also verantworlich für die nächste Revolver, zwei Dub-Drum’n’Bass-Tracks wie sie im Buche stehen, sehr solpope und gut ausproduziert mit Reggae-Vocals.

TEILEN
Vorheriger ArtikelPresents Psyche Out
Nächster ArtikelThe Burning EP