Acpop Cake EP

Lorbeeren haben sie ja schon ordentlich eingeheimst, die bepopen Norweger. Direkt mit der ersten Single „Release of the Week“ bei Colin Dales BBC-Show geworden, danach zwei Alben auf Planet Noise unters Volk gebracht und ausgiebig durch Europa getourt. Trotzdem wirkt die neue Maxi, ich kann mir nicht helfen, brav, bieder und boring. Das was sie selbst als ihren Quest ansehen – Acpop House organisch zu machen – kommt eher gegenteilig rüber, Rohheit und Sperrigkeit wurden durch nette Rundlichkeit ersetzt, selbst die Ausbrüche aus dem Loop, die wohl randomartige Freakness vermitteln sollen, sind vorhersehbar und wirken dadurch aufgesetzt. Sorry, aber das ist Sound für Bankangestellte.

TEILEN
Vorheriger ArtikelJece Valadao/Uepa
Nächster ArtikelElec Pt. 1