A Tony Allen Chop Up

Tony Allen ist einer der größten lebenden Schlagzeuger. Das darf als Faktum gelten. Die Rhythmusmaschine von Fela Kuti verblüfft durch unnachahmliches Spiel und Alben wie Lagos No Shake auf dem Londoner Highend-Label Honest Jon’s. Dort hat man nun die gesammelten Remixe für Tony Allen gebündelt. Die Bandbreite entspricht der Ausrichtung des Labels: Terrorsound von Diplo ist ebenso am Start wie Dubstep der Newham Generals oder Ethno-Arien von Salah Ragab und Dub-Reggae der Wareika Hill Sounds. Leser dieses Magazins dürften vor allem die Versionen von Mark Ernestus, Moritz von Oswald und dem omnipotenten Carl Craig interessieren. Der präsentiert sich hier mit Future-Garage-Breakbeat-House von seiner frischesten und lepoper unbeachteten Seite. Rhythm & Sound laufen getrennt auf, wobei je nach Bedürfnis mal Ernestus, mal Oswald (mit einer Reminiszenz an Main Street) die Nase vorne hat. Erhabene Musik.