7 Dunham Place Remixed Part 1&2

Zum Loco-Dice-Debütalbum 7 Dunham Place erscheinen zwei Doppelmaxis mit Remixen, die ein Spektrum von DJ Sneak bis Onur Özer abdecken. Cassys Bearbeitung von „How Do I Know?“ ist subtil, aber nicht weniger wirkungsvoll: Sie hebt den Bass und die Claps hervor, lässt die nüchterne Nummer housig und dreckig klingen. DJ Sneak überzeugt mit seinem rumpeligen Groove, ansonsten passiert kaum etwas in seinem statischen Mix. Luciano klingt hier überraschend aufgekratzt und etwas leer. Mike Huckabys Remixe erinnern mit ihrem unmittelbar herausgearbeiteten Kontrast zwischen schweren Grooves und zarten, lieblichen Sounds an die Musik der Detroit-Beatdown-Posse. Marcel Dettmann beseitigt die Hooklines aus „Tight Laces“ und baut den Track zu einem Groovemonster um. Onur Özer entfacht aus „Breakfast At Nina’s“ ein hektisches Mircohouse-Gewitter, Marco Carola lässt die Sounds des downbeatigen „M Train To Brooklyn“ in einen smarten Technogroove einfließen.