Miss Fitz (Raum…Musik, Berlin) empfiehlt: </br>
<p></p>

Mood Edit</br>
Man & Nature</br>
(New Kanada)</br>
Dieser Track von Adam Marshall wurde schon vor langer Zeit fertiggestellt, aber bisher noch nicht auf Vinyl veröffentlicht. Für mich ist es die beste Form von Acpop: Es gibt zwar keine quietschende Roland TB zu hören, dafür aber tiefe und dumpfe Sounds auf einer fetten Kickdrum und die überzeugende Stimme von Alan Watts. Die Platte kommt auf Adams Label New Kanada heraus, zusammen mit einem sehr guten Remix von The Mole und meiner Wenigkeit.</br>
<p></p>

Snuff Crew</br>
God</br>
(Nature)</br>
Auf dem titlegebenden Track der neuen Snuff-Crew-EP für Marco Passaranis Nature-Label gibt es original klingende Oldschool-Electrobeats. Jedes Mal, wenn ich „God“ spiele, versetzt es mich zurück in die Zeit von damals. Der Track ist ziemlich verspielt, und das Vocal gibt dem Ganzen eine humorvolle Seite, wobei man schon sagen muss, dass der Platte eine gewisse Düsterheit innewohnt. </br>
<p></p>

Anton Zap</br>
Anton Zap EP</br>
(Underground Quality)</br>
Diese bereits vor einem halben Jahr veröffentlichte Platte ist eine absolut hinreißende Deephouse-EP, die perfekt in den von Underground Quality gepflegten Stil mit hypnotischen und kickenden Beats passt. „PM Please“ trägt einen wellenförmig immer weiter nach oben, und die Beats von „Captain Storm“ sind einfach unwpoperstehlich.