25 Years From Alpha EP

Über den Mann, den sie Mr. Fingers nennen, noch viele Worte zu verlieren, käme Gotteslästerung gleich. Heard tritt zwei Jahre nachdem er Mr. Whites „The Sun Can’t Compare“ zum Konsens machte wieder auf die Bühne und hat ein nagelneues Brillengestell: „25 Years From Alpha“ ist anders als alles, was man von ihm kennt oder erwarten würde. Die überfällige Session von Girogio Moroder und Kraftwerk, ausgedehnt auf eine ganze Viertelstunde. Das mag sich prätentiös lesen, klingt aber sagenhaft und zeigt, dass Heard noch weit entfernt vom Rentenalter ist. Die B-Seite enthält dann eine eher typische, milde Jazz-Fingerübung und eine dieser fieberhaften Chicago-Panikattacken bereit. Alte Eisen rosten nicht.