25 Bitches Vol. I & II

Kaum jemand programmiert derzeit rundere Bassläufe als der Slacker aus New York. Minus veröffentlicht nun ein doppeltes Remix-Paket vom Troy-Pierce-Track „25 Bitches“, ein monoton rollendes Tiefbassmonster, in dem sich die Vocals wie Würmer winden. Im ersten Edit von Minus-Neuzugang Berg Nixon alias Ryan Crosson sind die Stränge weniger verdreht. Das hebt er sich für seinen melodiöseren ZigZag-Mix auf. Matt John baut daraus eine Art Discoloop und erzeugt ein Gefühl des Nichtendenwollens. Im zweiten Teil dieser Serie wagen sich Gaiser, Hearthrob und Pierce-Buddy Marc Houle an das Original. Dessen Version mit eindeutigem Pop-Appeal bounct sich fast schon aggressiv ins Gehör. Dagegen orientieren sich die Versionen der anderen bepopen mehr an der Vorlage, was Gaiser etwas besser gelingt.