¡Ya Basta! 10 Years After

Den Begriff „World Music” mag Phillippe Cohen-Solal, Kopf des Gotan Project und ¡Ya Basta!-Labels gar nicht. Musik mit besonders weitem Horizont bringt sein Label trotzdem seit zehn Jahren. Zwischen Paris, London und Mexico speist sich der eigene Klang und Vibe dieses Labels, und von Gilles Peterson bis Kruder & Dorfmeister haben große Namen ihre Verbindung zu ¡Ya Basta!. Viel wichtiger ist aber die kleine, feine Philosophie vom Label, so Solal, als „Experimentierkasten“. Abgesehen vom durchgängig perkussiven Drang gleicht von 15 rhythmischen Tracks zwischen Tango, Dancehall, Offbeat-House und Electro-Folk kein Stück dem zweiten. „10 Years After“: Werkschau größter Hits, unentdeckter Remixe und von gänzlich Unveröffentlichtem. Vom Gotan Project über Stereo Action Limited zu Davpop Walters führt nicht nur der Faden musikalischen Eigensinns. Die CD lässt Lebensfreude groß aufspielen. Wie ein gutes Essen mit Freunden samt viel gutem Rotwein. Die einen werden früher tanzen – die anderen später vor lauter Freude vom Stuhl fallen!
Tipp: Gotan Project feat. Ras Donovan „Arrabal” (Haaksmann & Haaksman Hopper Remix), Davpop Walters „Awa”, The Boyz From Brazil – „Vintem” (U-know Mix)