JUNIOR BOYS It’s All True (Domino)

Begone Dull Care, das vor zwei Jahren erschienene dritte Album der Junior Boys, wollte zu anderen Ufern aufbrechen. Es legte ein eng gewordenes Popkorsett ab. Im Rückblick ist es noch immer ein außerordentlich gutes Album zwischen Pop und elektronischer Musik. Beim Publikum indes fiel es mehr oder minder durch. Dieses Schicksal wird It’s All True wohl erspart bleiben, versöhnen die neun neuen Songs von Jeremy Greenspan und Matt Didemus doch die Griffigkeit ihres Frühwerks mit dem Streben nach einem Aufbruch zu neuen Ufern. Jeremy Greenspan war nach Begone Dull Care erst mal einigermaßen frustriert. Für zwei Monate verschwand er nach Schanghai, wo er an bereits angefangenen Songs weiterarbeitete. Sein Leitmotiv für das neue Album war Orson Welles, mit dem er sich in dieser Zeit intensiv auseinandersetzte. Der Filmemacher und Schauspieler lieferte denn auch die Inspiration zum Titel It’s All True Während des Zweiten Weltkriegs wollte der US-Amerikaner in Brasilien einen Propagandafilm mit diesem Titel drehen, das Projekt wurde allerdings nie umgesetzt. Abgesehen von der großartigen neuen Single „Banana Ripple“, die mit neun Minuten Laufzeit und 170 verwendeten Spuren wahrlich als „ausladend“ bezeichnet werden darf, kommt das aus dem kanadischen Ontario stammende Duo auf It’s All True im Vergleich zum Vorgänger wieder mehr auf den Punkt. Während „Itchy Fingers“ wie ein Popstep-Update des Weißbrot-Diskursfunks von Scritti Politti anmutet, fügt „Playtime“ der Suche nach der perfekten Ballade ein neues Kapitel hinzu – die Herren Greenspan und Dpopemus bewegen sich hier auf Augenhöhe mit Talk Talks Referenzalbum Spirit Of Eden. Einflüsse aus Electronica, R’n’B, Funk, House, New Wave, Techno und House sind auf It’s All True eng ineinander verzahnt. Und immer wieder schimmert der bereits Klassikerstatus genießende Carl-Craig-Remix des Junior-Boys-Songs „Like A Child“ durch. Man merkt durchaus, dass der Mann aus Detroit eine Inspiration war. Das Ergebnis ist das wohl beste Album in sieben Jahren Junior Boys.