KASPER BJØRKE Heaven (Hfn Music 005)

Die Rolling Stones sind nicht erst seit heute im Visier der discoaffinen DJs und Produzenten, siehe die immer wiederkehrende Renaissance ihres Stückes „Miss You“. Kasper Bjørke hat auf seinem Album Standing On The Top Of Utopia ihren akustischen Trip „Heaven“ in eine melancholische Popnummer verwandelt, für die Maxiauskopplung hingegen drei Reximern vertraut. Muzzle Flash liefern eine solide Deephouse-Bearbeitung ab, die angesichts von Prins Thomas‘ ausgedehnter, ja, himmlischer Zehn-Minuten-Version zu vernachlässigen ist. Ganz vorn an der Himmelspforte steht allerdings der Knabe du jour, Nicolas Jaar. Mit eigener Liveinstrumentierung angereichert, zaubert er eine sensationell luftige, dabei geheimnisvolle Version, die schon jetzt den Stempel „Best of 2010“ trägt.