OMAR-S Ultra Fine One (FXHE 432-A)

Omar-S ist immer für eine Überraschung gut. Der Mann hat den Schalk hinter den Ohren und doch einen Stiernacken und ist geradezu ein Garant für Kontroversen. Mit „Ultra Fine One“ widmet er sich einem Genre, das gemeinhin eher in Chicago verortet wird: Acid. Drei von innen nach außen laufende Stücke schmutzigster Art, die dröhnen als hätte man einen Schuhkarton mit Demos von Armando, Pierre oder einem beliebigen anderen 303-Akrobaten der Windy City gefunden. Die redundante und wohl nur für Fans bestimmte A-Seite deklassiert Omar-S persönlich auf der Rückseite: „Mid 90’s“ ist essentieller Fieberwahn.