CLARO INTELECTO Chadderton EP (Modern Love 056) / MLZ One Cycle (Modern Love 057)

Aus Manchester kommen mit den Modern-Love-Katalognummern 056 und 057 gleich zwei neue Veröffentlichungen. Miles Whittaker alias MLZ macht den Anfang mit einer vergleichsweise kantigen Platte für Modern Love. „One Cycle“ stampft furztrocken in bester Rob-Hood-Manier und ist dabei minimal wie maximal zugleich. Außerdem steuert Whittaker noch einen Remix für den ominösen DJ Ghosthunter bei („Experiment 3“), der mit seinen verzerrten Zeitlupen-Breakbeats und erlösenden Deephouse-Akkorden schwer an Theo Parrish erinnert. Mit der „Chadderton“-EP gibt es außerdem auch mal wieder Neues von Mark Stewart alias Claro Intelecto. „Chadderton“ ist ein trocken rollender Housetrack mit mäandernden Akkorden, während „Great Day“ gekonnt sein Heil in der grandiosen Ambientgeste sucht. Absolutes Highlight ist für mich aber „Above“, das sich mit seinen Oldschool-Sounds und stetig nach vorne drückenden Akkorden zielstrebig als echtes Peaktime-Monster positioniert.