MARKUS ENOCHSON & THE SUBLIMINAL KID Schmuts EP (Ann Aimee 008)

Im Blindtest würde man wohl nie darauf kommen, dass hinter dieser Platte Markus Enochson steckt. Sonst eigentlich auf glatt gebügelte House-Musik abonniert, arbeitet der Schwede sich hier an den Grundfesten von Techno ab. Zusammen mit seinem Studionachbarn Peder Mannerfelt alias The Subliminal Kid klappt das sogar ganz gut. Vom epischen Zwölf-Minuten-Werk bis zum Schraubstock „That’s A Lot Of Bait“ ist das ganze Spektrum abgedeckt. Letzterer Track ist obendrein noch in zwei Versionen von Delta Funktionen zu hören. Dürfte in archaischen Hallen ebenso toll wirken wie in den Privatgemächern der Genrefans.