PORTABLE Knowone Can Take Away (Perlon 70)

Wenn Housemusik bisher auf Perlon stattfand, dann eher in Form der fortschreitenden Abstraktion und Transformation. Portable dreht den Spieß um. Der in Lissabon lebende Südafrikaner beweist, dass Gefühl und Intuition noch jedes vernachlässigte Sounddesign wettmachen können. Während „The Many“ all jenen in die Tasche spielt, denen die Reduziertheit von Deephouse gefällt, stellt „Release“ die Glaubensfrage. Portable selber greift zum Mikrofon und liefert einen der schönsten, herzergreifendsten und Tanzflächen erschütterndsten Songs ab, seit Andy Caine von Round One und Two eben jenes niederlegte. New York, schäme dich. Magische Platte.