DAVE DK Lights And Colours (Moodmusic)

Wie es am Strand des Lebens aussieht, weiß wahrscheinlich keiner so genau. Wie es sich anhört, weiß man vielleicht bisschen besser, wenn man diese Platte gehört hat. Für fröhliche Gesichter zumindest wird Dave DK, Berliner DJ und Produzent, mit seinem zweiten Album Lights and Colours ganz sicher sorgen. Mit dabei natürlich seine Single „Sweet Yellow“ und die dunklere B-Seite „Prism“. DK schießt im weiteren Verlauf ein schön ausgewogenes Amalgam aus House und Minimal ab und sorgt für das ein oder andere kathartische Erlebnis. So etwa mit der ätherischen Schwebe von „Illuminated“ oder „Fading Lights“: seiner Version von Deep House, unterstützt von Sängerin Ira. Auch Holger Zilske aka Smash TV zählt zu seinen Kollaborateuren und zeichnet sich nicht nur verantwortlich für den End-Mix, sondern ist auch mit dem gemeinsamen Orgel-House-Intermezzo „Nice To See You“ als Künstler dabei. Insgesamt besticht Dave DKs Musik durch eine selbstbewusste Klarheit in der Auswahl der Klänge und ein non-maschinelles warmes Grundgefühl, auch bei düstereren Tracks. Diese Samtigkeit sollte weder im Club noch zuhause von ihrer Faszination einbüßen. Am besten funktioniert sie aber wohl am Strand.