DOMINIK EULBERG Heimische Gefilde (Traum)

Mit Dominik Eulberg durch seine Heimat Westerwald zu wandern, muss ein Erlebnis für sich sein. Wem diese Ehre nicht zuteil wird, der greife auf Eulbergs neue Platte zurück, die Wald und Wiesen ins Wohnzimmer holt. Heimische Gefilde ist die konzeptionelle Weiterführung des Flora & Fauna-Albums, bietet aber auch einen Überblick auf Eulbergs bisherige Releases. Darunter befinden sich neben Hits wie „Björn Borkenkäfer“ und „Der Buchdrucker“ auch weniger bekannte Juwelen wie das träumerische „Afraid Of Seeing Stars?“. Alle Stücke sind dabei von einer federnden Leichtigkeit, deren druckvolle Energie auf dem Zusammenspiel zwischen Bassdrum und sorgfältig gewählten Samples basiert. Mit dieser Symbiose aus natürlichen Sounds und klassischen Minimal-Versatzstücken entsteht fast so etwas wie ein neues Genre, das man „Walden-Techno“ nennen könnte. Zwischen den Tracks gibt es ornithologische Anmerkungen samt Hörbeispielen vom studierten Biologen Eulberg persönlich. Da erscheint es vollkommen plausibel, dass die charmante Wanderung von einem Vogelchor beschlossen wird. Ein wunderbares Album für Tanz- und Waldboden gleichermaßen.