EROL ALKAN A Bugged Out Mix (Resist Music)

Bugged Out ist eine der profiliertesten UK-Clubnächte. Ursprünglich in Manchester ins Leben gerufen, hat sich die Party via Liverpool erst über die Insel, dann auch europaweit ausgedehnt und operiert mittlerweile als Host für Events in Barcelona, Prag und Dublin. Seit 2000 gibt es auch ein Label, das den Sound der Veranstaltungen transportiert: Nach DJ-Mix-CDs von Felix Da Housecat, Justin Robertson, Jon Carter und Ivan Smagghe ist jetzt der Londoner Erol Alkan an der Reihe. Selbst Initiator der Eventreihe Trash, ist er seit Jahren auch Resident der Bugged-Out-Crew. Als Produzent ist er unlängst mit Remixen für Alter Ego und Mylo in Erscheinung getreten – seine Bearbeitung von „Rocker“ ist hier enthalten –, als DJ ist dies nach dem „One Louder“-Mix von 2003 seine zweite Visitenkarte. Und sie repräsentiert jetzt ganz folgerichtig zwei Seiten von Alkan: CD1 landet mit einem Mix, der eklektizistischer nicht sein könnte, grooviger aber auch nicht. Auffällig ist dabei sein Sinn für Mash-Ups, die wirklich Spaß machen und nicht bloß reißerisch sind; die Montagen aus Simian und Etienne de Crécy oder aus „Higher State Of Consciousness“ und „House Of Jealous Lovers“ funktionieren gut. CD2 zeigt dagegen den Liebhaber psychedelischer Indierockperlen morgens um fünf vor seinen Regalen. Eine Auswahl der Tracks soll auch als 3xLP veröffentlicht werden. Nächster großer Wurf für Bugged Out nach der Smagghe-Compilation.